Mehr Informationen!

Im Downloadbereich haben wir für Sie Informationen zu diesem Produkt als PDF und ePaper bereitgestellt!

zum Downloadbereich

Auf Basis 15-jähriger Erfahrung mit der Herstellung von mehr als 240.000 Elektroden für EDT Maschinen, haben wir nun unsere Erfahrung auf einen weiteren Anlagentyp erweitert und IN-Elektroden entwickelt.

Herkömmliche im Markt befindliche pulvermetallurgische Elektroden führen durch ihre ungenügende Reinheit und Homogenität häufig zu Problemen beim Texturieren.

Dieses Problem haben wir erkannt und gelöst!

IN-Elektroden werden aus hochreinem Kupfer der Sorten E-Cu, SE-Cu oder OF-Cu hergestellt. Hierzu werden Kupferblöcke warm stranggepresst, um im Anschluß daraus präzise Kupferprofile zu ziehen, die die Form der IN-Elektrode ausmachen.

Durch dieses Verfahren gelingt es, ein homogenes Gefüge frei von Luft- und Schlackeeinschlüssen, Gasblasen und sonstigen Inhomogenitäten herzustellen, die sich negativ auf das EDT Verfahren auswirken können.

1IN0110-72
IN Elektrode - Spülung möglich in allen Versionen
IN Elektrode aus Kupfer Vollmaterial hergestellt
IN-Elektrode mit Seiten Spülung
IN-Elektrode nach allen Kundenanforderungen möglich
IN-Elektrode ohne Spülung

Herkömmliche Elektroden werden auf Basis eines pulvermetallurgischen Verfahrens hergestellt. Hierzu wird Kupferpulver mit bestimmter Korngröße bei hohem Druck und hoher Temperatur unter Schutzgas in eine Form gegeben und gesintert (Heiß Isostatisches Pressen).

Das Fazit

IN-Elektroden verringern durch ihr homogenes Gefüge das Risiko von „Bandings“ auf den Walzen.
Gegenüber herkömmlichen pulvermetallurgischen Elektroden ist immer ein gleichmäßiger Abbrand gewährt.

Warum Sie IN-Elektroden herkömmlichen pulvermetallurgisch hergestellten Elektroden vorziehen sollten:

  • Weniger Elektrodenwechsel durch höhere Standzeit
  • Höhere Prozesssicherheit durch Elektroden mit homogenem Gefüge
  • Geringere Verluste durch 62% höhere elektrische Leitfähigkeit
  • Höhere Qualität beim EDT-Verfahren durch gleichmäßigen Abbrand der Elektroden

Auf einen Blick

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok